Startseite News

Von der Oschatzer Allgemeinen konnten Birgit Zocher und Matthias Schurig den Wirtschaftspreis entgegennehmen. Redaktionsleiter Hagen Rösner ließ zunächst kurz die Geschichte des Unternehmens Revue passieren. Ein Meilenstein der Entwicklung sei die Investition in eine neue Fertigungsanlage in den Jahren 1995/96 für rund 15 Millionen Euro gewesen. "Das Betonwerk könnte man ohne Zweifel als Maßschneiderei der Bauindustrie bezeichnen", betonte Rösner. Die 90 Angestellten würden einen jährlichen Umsatz von rund zehn Millionen Euro erwirtschaften. Das Betonwerk sei zudem in der Vergangenheit mehrfach mit Fach- und Innovationspreisen ausgezeichnet worden.